Römersippung

Schlaraffia Cambodunum (287)

gibt die Durchführungsregeln unserer

Römersippung Legion III d.h.R. Cambodunum

Was können die Sassen erwarten:

eine festlich gestimmte Burg,
ein begeisterndes Turney,
Taxefreie rote Lethe aus römischen Humpen (so lange Vorrat reicht)
Taxefreie Atzung mit römischen Köstlichkeiten (solange Vorrat reicht)

Was erwartet das Reych Cambodunum:

gut gelaunte Sassenschaft
vielfältige Wort- und musikalische Fechsungen
mit geschichtlichem (Römisches Reich – Cambodunum)
und humorvollem Hintergrund (Asterix & Obelix)

Wie sind die Regeln:

Fechsungen nicht länger als maximal 3 – 4 Minuten
Sieger werden die Sassen jener drei Fechsungen, welche mit

Bienenfleiß, Idealismus, Leidenschaft und Überzeugung

vorbereitet wurden und mit

Überschwänglichkeit, Übermut, Schwärmerei, Pathos und voller Inbrunst

vorgetragen sowie

Begeisterung, Glückstaumel, Erregung, Hochstimmung und Wohlbehagen

bei der Sassenschaft auslösten und letztendlich

Frohlocken, Ausgelassenheit und Vehemenz

hinterlassen.

Festlegung der Sieger durch den Thron

Was lobt das Reych Cambodunum aus:

Jeder Fechser erhält eine römische Nero- Münze zum Anstecken

1. Preis
Helm der Prätorianergarde der Legion (für ein Jahr)
(verbleibt in der Burg und kann beim Einritt benutzt werden)
Römischer Orden an der Kordel in Gold
Lorbeerkranz in Gold
Titul des h.R. Cambodunum

2. Preis
Paradehelm der Legion (für ein Jahr)
(verbleibt in der Burg und kann beim Einritt benutzt werden)

Römischer Orden an der Kordel in Silber
Lorbeerkranz in Silber

3. Preis
Legionärshelm der Legion (für ein Jahr)
Römischer Orden an der Kordel in Bronze

Die drei Gewinner werden in die Papyrusrolle des h.R. Cambodunum eingetragen

Cambodunum im Erntemond a. U. 153